Vier berührende Geschichten von Menschen, die großes Glück hatten

Die NKL-Lotterie hat eine lange Tradition. Bereits vor über 400 Jahren wurde in Hamburg der Vorläufer der heutigen NKL-Lotterie veranstaltet. Mit der Zeit hielt das öffentliche Interesse an dem Glücksspiel immer an, selbst Johann Wolfgang von Goethe kaufte sich ein Los der Lotterie. Seit der Neugründung als NKL-Lotterie 1947 standen vor allem die Gewinne und deren Gewinner dahinter im Mittelpunkt. Zum Jubiläum erzählt das Lotterie-Unternehmen Hennes von vier besonderen Geschichten, die vor allem eines zeigen: Fortuna hilft den Richtigen.

 

Doppeltes Glück

2011 gewann ein Familienvater aus Hannover gleich zum zweiten Mal mit derselben Losnummer 500.000 Euro. Sieben Jahre zuvor kam der große Geldsegen wie gerufen, denn der Gewinner war gerade arbeitslos geworden. „Das Geld half uns, ohne Druck über die Runden zu kommen und die schwierige Zeit durchzustehen“, erinnert er sich. Zwischenzeitlich fand er eine neue Anstellung und konnte die Hausschulden abbezahlen. Die Losnummer spielte der Niedersachse weiter. Sieben Jahre später bescherte sie ihm gleich noch einmal 500.000 Euro, die ihm einen sorgenfreien Start in den Ruhestand ermöglichten.

Geben wird belohnt

Karma gibt es nicht? Diese Gewinnergeschichte lehrt etwas anderes. Ein Berliner Ehepaar kümmerte sich ein Leben lang fürsorglich um andere. Um ihrem Sohn das Studium zu ermöglichen, verkauften der Altenpfleger und die Frührentnerin auch noch ihre Altersvorsorgen. Dann kam der Gewinn von 250.000 Euro bei der NKL-Lotterie: Das Paar konnte seinen Ruhestand finanziell absichern und das Bafög des Sohnes zurückbezahlen.

Glauben ist alles

„Das ist doch Geldverschwendung“, durfte sich die künftige Gewinnerin von ihrem Mann anhören, als sie eines Tages in ein Los investierte. Sie sah das anders – und hatte recht: Wenige Wochen später bescherte ihr „MEGA clever! Die NKL-Show“ 1 Million Euro. Damit konnte sie sich endlich ihren Herzenswunsch erfüllen: Ihren Eltern deren Zuhause wiedergeben. Durch einen Notarfehler hatten die ihr Haus verloren. Gemeinsam mit ihrem Bruder hatte die Gewinnerin bereits Geld zusammengelegt. Dann kam das Lotterieglück und sie konnte die Summe auf einen Schlag begleichen.

Das ganz bescheidene Glück

Die sehnlichsten Wünsche sind oft sehr einfach. Eine verwitwete Landwirtin aus Wismar wollte kein teures Auto für sich selbst oder eine extravagante Reise in die Südsee. Sie wünschte sich nichts mehr, als endlich wieder in der Nähe ihrer Familie zu leben. Mit dem Gewinn von 125.000 Euro bei der NKL-Lotterie konnte sie endlich dorthin ziehen, wo sie schon viele Jahre sein wollte.

 

„Wen das Glück trifft, das entscheidet natürlich rein der Zufall. Doch die Chance, im Verlauf der Jubiläumslotterie zu gewinnen, liegt bei beachtlichen 54,19 Prozent“, so Hubert Hennes. „In der 140. Lotterie, die am 1. April 2018 startet, warten täglich Gewinne in Millionenhöhe, eine private Insel und 1.000 weitere Sachgewinne wie Autos, Traumhäuser, Kreuzfahrten und Traumreisen. Ein Highlight bildet diese Lotterie die große Jubiläumsziehung mit 70 x 1 Million Euro“, so Hennes weiter.

Seit bereits 30 Jahren ist das Lotterie-Unternehmen Hennes für die NKL-Lotterie tätig und bietet seinen Mitspielern einen komfortablen Rund-um-Service. Ausführliche Informationen, kompetente Beratung und Empfehlungen stehen dabei an erster Stelle. Lose und weitere Informationen zu den NKL-Lotterien gibt es unter der Telefonnummer 0800 0000 868 oder auf der Website www.lotterie.de/nkl

 

Bild: © GKL