Neuer SKL-Millionär in Murnau am Staffelsee gekürt

Diese Reise hat sich so richtig gelohnt!
Vom Norden Deutschlands reiste Uwe Bindernagel bis an die südlichste Spitze ins paradiesische Murnau, um am 11. Oktober 2019 am großen SKL-Millionen-Event teilzunehmen. In seine Koffer hat er wohl auch unheimlich viel Glück eingepackt, denn nach mehreren Runden, gefüllt mit spannenden Spielen, wurde der im Landkreis Flensburg lebende Kandidat tatsächlich zum neuen SKL-Millionär gekürt.

Das große SKL-Millionen-Event

Die insgesamt 20 SKL-Spielteilnehmer und -teilnehmerinnen wurden zuvor per Zufallsprinzip ausgewählt, um schließlich in der oberbayerischen Alpenregion um 1 Million € zu spielen.

Moderiert vom charmanten Eric Schroth und begleitet von den Glückspaten Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger wurde durch eine Reihe von verschiedenen Glücksspielen entschieden, welcher Kandidat letztlich mit dem großen Gewinn nach Hause gehen und sich seinen großen Traum erfüllen darf.

 

Wie er an die Million kam

Uwe Bindernagel freut sich mit Konfetti beim SKL-Millionen-Event

Neu-Millionär Uwe Bindernagel freut sich im Moment seines Millionengewinns. Foto: ©GKL_Willi Weber

Gleich ihn der ersten Runde ging es traditionell bayrisch ums Bier. Dabei wurden den 20 Kandidaten und Kandidatinnen Flaschen zugelost, von welchen zehn mit Wasser und zehn mit Gerstensaft gefüllt waren. Wer das Glück hatte den goldenen Saft zu erlangen, der kam eine Runde weiter.
Im nächsten Spiel wurden die verbliebenen Zehn in zwei Teams, geführt von einem der Glückspaten, gelost. Bettina Zimmermann schaffte es, von einer Auswahl an verdecken Karten die gewünschte Abbildung König Ludwigs aufzudecken. So sendete sie alle fünf Mitglieder ihres Teams in die dritte Runde.
Hier bekam jeder Spieler eine Schokoladenkugel zugelost. Ihr goldener Inhalt sollte entscheiden, wer ins Finale einziehen und auf die große Million hoffen darf.

Uwe Bindernagels Glückssträhne hielt nach drei Runden auch noch bis zum Schluss an. Als ihm von Bettina Zimmermann der goldene Sessel für die geraden Zahlen zugelost wurde, fiel aus der Lostrommel die Nummer 14, welche letztlich den 72-jährigen zum Sieger des großen SKL-Millionen-Events kürte.

Baden-Württemberger Glückspilz als Kandidat

Nachdem schon sein Vater sein Glück in der SKL-Lotterie versuchte, beschloss der 52- jährige Andreas Müller ebenfalls teilzunehmen. Gleich nach dem ersten Kauf eines Loses über die Lotterieeinnahme Hennes wurde er zu einem der glücklichen 20 Kandidatinnen und Kandidaten, die im Oktober um 1 Million € spielen durften.

Der Wunsch des Heimleiters und Inhabers eines Seniorenhauses war es, einen Teil des Gewinns für seine Familie anzulegen. Somit könne er auch in Zukunft stets für finanzielle Unterstützung seiner Kinder sorgen. Doch bei 1 Million € muss man keinen Wunsch offen lassen, sei er noch so persönlich. 

Beim großen SKL-Millionen-Event war das Glück jedoch nicht auf seiner Seite. Seine Flasche beinhaltete leider kein flüssiges Gold, weshalb er nach der ersten Spielrunde ausschied. Trotzdem konnte er sich über einen Gewinn von 1.500€ und viele neue Bekanntschaften freuen.


Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann halten Bierflaschen
Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann nach der ersten Spielrunde. Foto: © GKL/Willi Weber

 


Kandidaten feiern mit Schokoladenkugeln im Halbfinale des SKL-Millionen-Events

 

Das Halbfinale des SKL Millionen-Events in Murnau am Staffelsee. Foto: © GKL/Will

Vom Berufssoldaten zum Millionär

Der Sieger des Abends, Uwe Bindernagel aus dem Kreis Schleswig-Flensburg, kann mit dem großen Milliongewinn seinen Ruhestand nun noch mehr genießen als zuvor.

In seiner Jugend folgte er seinem Traum Berufssoldat zu werden. Vor allem die Arbeit mit Jugendlichen lag ihm am Herzen und brachte ihm viel Spaß. Nachdem er die Offizierslaufbahn einschlug und beim Abschluss aller Lehrgänge zu den Besten gehörte war ihm klar, dass dies genau der Job ist, den er schon immer machen wollte. Nach vielen Jahren wechselte er jedoch seinen Karrierepfad und wurde Fahrlehrer. Heute lebt er als pensionierter Familien- und Großvater im nördlichen Handewitt. Trotz der unterschiedlichen beruflichen Tätigkeiten folgt der 72-jährige bis ins hohe Alter seiner Passion, dem Angeln. Seit seinem 16. Lebensjahr nutzt er seine Freizeit, um verschiedene Fische und nun auch den ganz großen Fang, die 1 Million Euro, zu angeln.

Nachdem er zum neuen SKL-Millionär gekürt wurde, rief er natürlich sofort seine Frau an, welche anfangs nicht einmal wollte, dass er überhaupt teilnimmt, da sie der Annahme war, es sei bloß ein Scherz. Trotz dessen war er beim SKL-Millionen-Event dabei und sagte selbst, dass er „so etwas Tolles wie hier, die zwei Tage […] bisher noch nie erlebt“ hat.

Vor dem Gewinn stand eine Reise nach Spanien, Italien oder Frankreich ganz oben auf seiner Wunschliste. Schließlich sei sein letzter großer Urlaub in der Türkei schon 12 Jahre her gewesen. Sein genaues Ziel hat er nach dem Gewinn nun auch festgelegt, es soll nach Mallorca gehen. Nachdem ihm seine Familie die spanische Insel als schönes Reiseziel empfohlen hatte, werden er und seine Frau wohl noch einige Ferien dort verbringen. Des Weiteren hat er sich vorgenommen, sein Auto endlich abzubezahlen. Ebenfalls möchte er seine Kinder und Enkelkinder finanziell unterstützen, damit die gesamte Familie zukünftig sorgenfrei leben kann.

Was er mit dem Rest der Million macht? Den möchte er vorerst einfach mal „zur Seite legen“, denn wer weiß was die Zukunft noch so bringt.

Wenn Sie sich auch die Chance eröffnen möchten, Kandidat des SKL-Millionen-Events zu werden, sichern Sie sich jetzt ein Los des SKL-Millionenspiels! Die nächste Kandidatenziehung findet bereits im Januar 2020 statt.

 

Bild: © SKL Millionen-Event Murnau_©GKL_Willi Weber