Schauspieler Liefers sorgt für das Quäntchen Glück

Sie machte sich keine großen Hoffnungen auf den Sieg und konnte sich eine Gewinnsumme in Höhe von 1 Million € überhaupt nicht vorstellen. Daher äußerte Dagmar Pörner-Lorenz vor dem SKL-Millionen-Event einzig den Wunsch, eine Reise nach Venedig zu unternehmen, falls das Glück zuschlagen sollte. Jetzt wurde sie in Leipzig an der Seite der Glückspaten Simone Thomalla und Jan Josef Liefers zur neuen SKL-Millionärin gekürt und darf ihren Träumen freien Lauf lassen.

Mit Kaffeebohnen und Goethe zu 1 Million €

Erste Spielrunde in der Kaffeerösterie Franz Morish

Das SKL-Millionen-Event führte die 20 gezogenen Kandidatinnen und Kandidaten diesmal nach Leipzig, wo nicht nur an Spannung, sondern auch an Kultur einiges geboten war. Zunächst durften sie in der Kaffeerösterei Franz Morish die verschiedenen Kaffeesorten beschnuppern. Doch die ausgelassene Stimmung schlug schon bald in Nervenkitzel um, denn bereits hier schieden die ersten Kandidaten aus. Jeder bekam nämlich ein Kaffeesäckchen zugelost, wobei aber nur die Hälfte der Teilnehmer tatsächlich geröstete Bohnen darin fand und damit in die nächste Runde einzog.

Foto: © GKL_Willi Weber

Anschließend ging es in den berühmten Auerbachs Keller in der Altstadt, wo kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe zu seinem Werk Faust inspiriert wurde. Dem Literaten zu Ehren standen für die zehn verbliebenen Kandidaten Tintenfässer bereit, wobei aber nur fünf mit Tinte gefüllt waren. Als aus der Schreibfeder von Dagmar Pörner-Lorenz nach dem Eintunken tatsächlich Tinte floss, war klar, dass die sympathische 57-Jährige zu den letzten fünf Glückspilzen gehört, die ins Halbfinale einziehen.  

Foto: ©GKL_Willi Weber

Die endgültige Entscheidung fiel dann im Schlosshotel Breitenfeld. Dort bekam zunächst jeder der fünf verbliebenen Kandidatinnen und Kandidaten eine Speiseglocke serviert, doch nur zwei beinhalteten ein Finalticket. Das Glück fiel auf Dagmar Pörner-Lorenz und den 71-jährigen Dr. Karl Heinrich Schumacher aus Forst bei Bruchsal. Die Mittelfränkin wählte schließlich Jan Josef Liefers als ihren Glückspaten und bekam den Stuhl für gerade Zahlen zugelost. Ihr Mitstreiter nahm auf dem Stuhl für ungerade Zahlen Platz und fieberte an der Seite von Simone Thomalla um das Millionenglück. Die Lostrommel setzte sich in Bewegung und heraus rollte die Kugel mit der Nummer 18. Damit wurde Dagmar Pörner-Lorenz zur neuen SKL-Millionärin gekürt.

Skiausrüstung und Luxus-Kochkurs als erste Investitionen

Obgleich der Kontostand der 57-Jährigen jetzt siebenstellig ist, möchte die bodenständige Neunkirchnerin zunächst nichts an ihrem Alltag ändern. Sie will weiterhin arbeiten und auch in Zukunft gemeinsame Unternehmungen mit ihrem Mann genießen. Bereits seit 18 Jahren kennen sich die beiden und machen fast alles zusammen: Skifahren, Konzerte besuchen, ja sogar den Einkauf. Daher kam der glücklichen Gewinnerin auch sofort die Idee, sich jetzt eine neue Skiausrüstung zuzulegen, um weiterhin gemeinsam ihre Lieblingspisten in Südtirol hinunterzuschwingen. Aber auch für eine andere Leidenschaft wird sie das Geld künftig gut nutzen können, nämlich für den Besuch von Kochkursen bei bekannten Spitzenköchen. Regelmäßig lässt sie sich von Koryphäen wie Alfons Schubeck oder Alexander Herrmann Tipps und Tricks in der Küche zeigen. Als nächstes ist das Restaurant von Sternekoch Heinz Winkler in Aschau im Chiemgau dran.

Neue Millionen-Chancen ab Juni 2019

Dagmar Pörner-Lorenz und viele weitere Spielteilnehmer haben sich den Traum vom Millionengewinn bereits erfüllt. Auch in der nächsten SKL-Runde ab 1. Juni 2019 ist wieder alles offen und Sie haben die Möglichkeit, täglich dabei zu sein, wenn Gewinne im Wert von 1 Million € verlost werden. Mit etwas Glück befinden Sie sich dann vielleicht sogar unter den 20 Glückspilzen, die vor malerischer Kulisse an der Seite von zwei prominenten Glückspaten um 1 Million € wetteifern dürfen. Jetzt SKL-Lose bestellen

Foto: ©GKL_WilliWeber