Tipper aus NRW knackt 29 Mio-Jackpot

Ein einfacher Sechser ohne Superzahl hätte bei der letzten Mittwochsziehung genügt um den Lotto-Jackpot zu kassieren. Denn nach 12 Ziehungen in Folge muss der Jackpot definitiv ausgeschüttet werden – notfalls an einen Tipper, der in Gewinnklasse 2 oder noch niedriger gewinnt.

Doch dieses Szenario, das in der über 60-jährigen Lotto-Geschichte erst zweimal stattgefunden hat, konnte vergangene Woche im letzten Moment noch abgewendet werden. Denn mit seinem Lotto-Tipp 6, 17, 18, 28, 33, 37 und der Superzahl 4 landete ein Spieler aus Düsseldorf einen Treffer in Gewinnklasse 1 und räumte damit den Jackpot in Höhe von 29,7 Millionen € ab. Die Chance dafür lag bei gerade einmal 1:140 Millionen.

Neue Runde, neues Glück: Bereits am Samstag ist der Lotto-Jackpot neu gestartet. Für die morgige Mittwochsziehung befinden sich bereits 4 Millionen € im Gewinntopf. Bleibt abzuwarten, wie lange es diesmal dauert, bis einem Tipper die alles entscheidende Zahlenkombination gelingt. Jetzt mitspielen