EuroJackpot-Gewinner will große Summe für Kinder in Not spenden

Er verbrachte drei schlaflose Nächte und ließ 11 Tage verstreichen: Am Dienstag hat sich der Glückspilz, der am 26. Mai 2017 bei der Lotterie EuroJackpot 50,3 Millionen € gewann, nun bei Lotto Rheinland-Pfalz gemeldet.

„Das war ein enorm positiver Schock, den ich erst verarbeiten musste.“, begründete der Gewinner, ein Rentner aus der Vorderpfalz, sein längeres Zögern. Daher habe er lieber noch einige Tage abgewartet bis er nun Anfang dieser Woche seinen Gewinn in der rheinland-pfälzischen Lotto-Zentrale in Koblenz anforderte.

Lottospielen gehört für den Pfälzer bereits seit Jahrzehnten zu seinem Alltag. Seit über 40 Jahren spielt er nun schon Lotto und beim EuroJackpot war er auch von Anfang an dabei. Dass ihn nun gerade die Gewinnzahlen 3, 11, 13, 15 und 23 (Eurozahlen 1 und 9), die auf dem Tippfeld die Form eines Kruzifixes ergeben, zum Multi-Millionär machten, ist für den gläubigen Rentner besonders erfreulich. Daher entschloss er sich dazu einen größeren Geldbetrag an Kinder in Not zu spenden. „Aus Dankbarkeit“, erklärte er gegenüber der Lottogesellschaft, denn sein Glaube habe ihm schon einmal in einer schwierigen Lebenslage geholfen.

Er selbst dagegen habe keine größeren Wünsche und möchte trotz des Multi-Millionen-Gewinns auf dem Boden bleiben: „Ich lege großen Wert darauf, den Ball flach zu halten.“ Gewonnen hat der Pfälzer mit einem sogenannten Copy-Tipp, d.h. einem Tippschein, den er bereits in der Vorwoche gespielt hatte. Sein Spieleinsatz belief sich dabei auf gerade einmal 20 €.

Die Ziehung der Lotterie EuroJackpot findet jeweils am Freitagabend statt. Der Gewinntopf ist mit mindestens 10 Millionen € gefüllt und kann bis zu maximal 90 Millionen € anwachsen. Teilnehmen können Spieler aus 17 europäischen Ländern. Auch morgen Abend könnte sich wieder irgendwo in Europa jemand über einen Multi-Millionen-Gewinn freuen. Jetzt mitspielen

 

Bild: © Little Perfect Stock / shutterstock.com